Das Wissen, dass der  Mensch Teil des Ganzen ist und nicht Beherrscher; das Erleben größerer Zusammenhänge, ermöglicht das eigene Potential in Verbindung mit dem Grossen wirklich zu entfalten und zu leben.
Twisted Hairs waren und sind Schamanen, Männer und Frauen, die neben dem überlieferten Wissen ihrer eigenen Tradition und Kultur auch Kenntnisse anderer Gesellschaften integrieren, welche sie sich auf Reisen durch den Kontinent aneignen. So wird nicht nur statisches Wissen der alten Tradition, sondern auch dessen dynamische Veränderung in Raum und Zeit vermittelt.

Hunderte von logisch begründbaren Schemen, dargestellt in Form von Rädern und übermittelt in persönlichen Teachings, sind Teil dieses Wissenskörper der Linie, die neues Licht auf scheinbar Bekanntes werfen.
Unter anderem bedeutet die Räderstruktur, dass es weder einen Anfang noch ein absolutes Ende gibt, sondern nur die Form der Energie und unser Blickpunkt verschieben sich. Geburt und Tod sind lediglich zwei Richtungen auf dem Rad des Lebens, was sich ständig dreht und verändert.